SoWiSo - Verein für Sozial- und Gesundheitswirtschaft e.V. | Bahnhofstraße 61, 87435 Kempten | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Studierendenvertretung Hochschule Kempten  Facebook  Xing

Aufbau des Studiums

Die Module des Basisstudiums (1. bis 3. Semester) vermitteln die fachlichen Grundlagen in Betriebswirtschaftslehre, Recht, Organisation und Netzwerke, Methoden sowie im Bereich Felder und Bezugswissenschaften.

Das Vertiefungsstudium (4. bis 7. Semester) bearbeitet zusammenführend gesundheitswirtschaftliche Themenstellungen. Dies geschieht im ersten Teil des Vertiefungsstudiums (4. Semester) anhand von Fachthemen, wie beispielsweise Finanzierung, Kommunikation, Personal und Qualität zusammen. Hinzu kommen die wählbaren Kompetenzbereiche, von denen zwei ausgewählt werden müssen (Strafe und Haftung, Ernährung und Hygiene, Fundraising, Interkulturelle Kompetenzen, EU verstehen und nutzen, Fach-Englisch). Diese Wahlmöglichkeiten erlauben eine erste Differenzierung und Erprobung.

Das Praxissemester (5. Semester) wird in Arbeitsfeldern der Gesundheits- und Seniorenwirtschaft erbracht. Hier werden die Studierenden mit einer Projektarbeit betraut, welche angeleitet durchzuführen ist. Ziel ist es, die Studierenden auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten und Theorie mit Praxis zu verknüpfen. Praxisbegleitend finden Lehrveranstaltungen an der Hochschule statt. An dieser Stelle möchten wir auf die Online-Jobbörse hinweisen, die die Hochschule Kempten auf ihrer Homepage zur Verfügung stellt.

Im 6. und 7. Semester folgt der zweite Teil des Vertiefungsstudiums. Dieser ist durch zahlreiche Wahlmöglichkeitengeprägt und erlaubt allen Studierenden das Studium individuell zu gestalten. Mit der Wahl von zwei der fünf Schwerpunktmodule können sich die Studierenden weiter spezialisieren und die aus dem Praxissemester erworbenen Erfahrungen anwenden. Hinzu kommen Wahlpflichtmodule und ein allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach, in dem studiengangsübergreifende Kenntnisse erworben werden. Diese Wahl der Schwerpunkt- und Wahlpflichtmodule bedeutet keine vorzeitige Festlegung auf eine bestimmte Tätigkeit, weil die Studierenden übertragbare Kompetenzen erwerben, die in verschiedenen Arbeitsfeldern anwendbar sind.

Zum Abschluss des Studiums gilt es, eine Bachelorarbeit unter Anleitung und Betreuung einer Professorin/Professors anzufertigen. Hierbei werden die erworbenenKompetenzen unter Beweis gestellt und eigene Praxisanwendungen entwickelt. Diese Arbeit kann an der Hochschule oder in Zusammenarbeit mit potenziellen Arbeitgebern erstellt werden.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verleiht die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) von der Hochschule verliehen.

In der folgenden Grafik wird der Aufbau des Bachelor Studiengangs Gesundheitswirtschaft dargestellt
(zum Vergrößern auf das Bild klicken):

Gesundheitswirtschaft - Aufbau des Studiums

Gesundheitswirtschaft - Aufbau des Studiums

 

Weitere Informationen über den Studiengang Gesundheitswirtschaft können auf der Homepage der Hochschule Kempten nachgelesen werden. Einen vertiefenden Einblick gibt das Modulhandbuch Bachelor der Gesundheitswirtschaft.