SoWiSo - Verein für Sozial- und Gesundheitswirtschaft e.V. | Bahnhofstraße 61, 87435 Kempten | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Studierendenvertretung Hochschule Kempten  Facebook  Xing

Was bisher geschah...

22.03.2017 - Stammtisch

Am Mittwoch, 22.03.2017 um 19:00 Uhr fand der SoWiSo Stammtisch statt.

In gemütlicher Runde trafen sich Mitglieder und Freunde unseres Vereins in der Gaststätte Meckatzer Bräu-Engel, um sich über aktuelle Themen des Vereins auszutauschen.

Herzlichen Dank an alle, die dem Verein an diesem Abend ihr Interesse entgegen gebracht haben.

Ihr SoWiSo-Verein

12.01.2017 - Stammtisch

Unser Stammtisch fand am Donnerstag, 12.01.2017 in der Brauereigaststätte "Zum Stift" in Kempten statt.

In gemütlicher Runde trafen sich Mitglieder und Freunde unseres Vereins, um sich über aktuelle Themen des Vereins auszutauschen.

Ihr SoWiSo-Verein

05.12.2016 - Lesung - Unter einem Dach: Ein Syrer und ein Deutscher erzählen

Lesung - Unter einem Dach: Ein Syrer und ein Deutscher erzählen

Ein Syrer bei einer deutschen Familie - Erfahrungen des Zusammenlebens

 

Am Montag, 05.12.2016 um 19:00 Uhr im Raum S 0.15 fand in Kooperation mit der ökumenischen Hochschulgemeinde (ÖHSG) die Lesung mit dem ZEIT - Redakteur, Herrn Henning Sußebach und dem syrischen Student, Herrn Amir Baitar statt.

In der einstündigen Lesung berichtete Herr Sußebach und Herr Baitar offen und schonungslos, was sie miteinander erlebt haben: Komisches und Schwieriges, Missverständnisse und Einsichten. Dass das Zusammenleben von Menschen aus so verschiedenen Kulturen nicht immer leicht ist, konnte jeder verstehen. Es ist leicht zu sagen Wir schaffen das! Aber sich jeden Tag zu begegnen und miteinander auf begrenztem Raum klar zu kommen, ist eine andere Sache. Die beiden Autoren ergänzten die Schilderungen von Herausforderungen an Beispielen ihres eigenen Erlebens, was Integration und Dialog mit Fremden und Andersgläubigen konkret bedeutete.

Im Anschluss an die Lesung fand ein reger Austausch zwischen dem interessierten Publikum und den Autoren statt. 

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Gästen für das entgegen gebrachte Interesse.

Ihr SoWiSo-Vorstand

 

15.11 - 17.11.2016 - Projekt "Co-Pilot"

Das Projekt „Co-Pilot: Arbeitsalltag hautnah“ fand vom 15. November bis 17. November statt.

Es gab Studierenden die Möglichkeit ihr späteres Berufsfeld zu erkunden und erste Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln. Hierzu begleiteten sie für bis zu drei Tage Führungspersönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft in ihrem beruflichen Alltag.

Wir bedanken uns bei allen Studierenden, sowie Unternehmen für deren Teilnahme.

Ihr SoWiSo-Verein

17.11.2016 - Bowling Abend

Am Donnerstag, 17.11.2016 fand ein Bowling Abend im Bowlingcenter "Big Bowl" statt.

Zusammen mit Mitgliedern und Freunden des Vereins verbrachten wir einen unterhaltsamen und sportlichen Abend.

Ihr SoWiSo-Vorstand

 

 

 

15.11.2016 - Vortrag "Das neue Pflegestärkungsgesetz II - Wem nützt es wirklich"

Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz II

 

Am Dienstag, 15.11.2015 fand der Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz statt, das zum 01.01.2017 in Kraft treten wird. 
Zu Beginn begrüßte Herr Heller, 1. Vorstand, das Publikum und den Referenten Herrn Öller, welcher kurzfristig für die erkrankte Referentin Frau Prof. Dr. Schraut eingesprungen ist.

Einleitend gab Herr Öller allen Anwesenden einen kurzen Einblick in das bisher bestehende Pflegestärkungsgesetz, um in Anschluss die detaillierten Änderungen des neuen Gesetzes aufzuzeigen.
Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff soll eine Grundlage für das neue Begutachtungsverfahren bilden, um die Bedürftigkeit des Patienten ermitteln zu können. Beispielsweise wird nun auch die soziale Vernetzung und selbstständige Haushaltsführung mit in die Beurteilung einbezogen. Besonders hervorzuheben ist laut Herrn Öller, dass nun die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz oder anderer psychischer Einschränkungen mit den Bedürfnissen von Menschen mit körperlichen Einschränkungen gleichgestellt werden.

Des Weiteren wird die Pflege nicht mehr in Minuten getaktet, sondern orientiert sich am Bedarf des Menschen.

Der Referent zeigte auch die Veränderungen für Angehörige, Pflegende und Pflegebedürftige auf, welche mit dem Systemübergang von drei Pflegestufen hin zu fünf Pflegegraden enstehen. So sollen zum Beispiel pflegende Angehörige einen besseren Zugang zu Informationen erhalten und Pflegebedürftige von individuelleren und verbesserten Leistungen profitieren. Herr Öller schaffte es immer wieder gekonnt, den Bezug in die Praxis herzustellen und so den Vortrag mit wichtigen Einblicken in den Alltag von Pflegeeinrichtungen und pflegenden Angehörigen zu komplettieren.

Am Ende stand Herr Öller dem Publikum für weitere Fragen zur Verfügung. 

Unser Dank gilt allen Interessierten und besonders dem Referenten Herrn Öller für einen interessanten Vortrag.

Ihr SoWiSo-Vorstand

Seite 1 von 28